Willkommen
Villanova Monteleone, dort wo die Geschichte erneut entdeckt werden kann
Jahrhundertalte Bäume und Höhen, zwischen Felsen und fruchtbaren Ebenen, in der stillen Natur, die nur einige bis jetzt kannten, können nun auch die Besucher in die Essenzen und die Geschichte Sardiniens eintauchen.

Großsteingrab

Diese volkstümliche Bezeichnung megalithischer Ganggräber der Nuraghen-Kultur stammt von den gewaltigen Ausmaßen der Grabkammer von einigen. Anlass für ihre Abmessungen war die Tatsache, dass diese Gräber ohne Zweifel Sammelgräber waren, die einige Dutzend Bestattungen enthalten konnten, in einigen Fällen vielleicht sogar Hunderte. Ein Großsteingrab besteht aus einer länglichen Grabkammer, die beim archaischen Dolmentyp aus senkrecht aufgestellten Steinplatten gebildet wird oder aus Steinen, die wie in den Nuraghengängen angeordnet sind. Die Abdeckung besteht entweder aus horizontalen Steinplatten oder aus vorspringenden Wänden. Der Bereich gegenüber dem Eingang zur Grabkammer ist durch zwei lange, halbmondförmige Flügel begrenzt, die einen Exedra genannten Halbkreis bilden, in welchem die komplexen Bestattungsriten vollzogen wurden. Es gibt auch kleinere Gräber, wie das im Park, die man als "monosom" bezeichnet, sie dienten für Bestattungen weniger oder sogar einzelner Personen.


© Laborintus Soc. Coop A.r.l